h1

16 Std. durch Europa

2. August 2008

Freunde der Unvernunft,

ich bin Marie Jacqueline. Fliege nicht gerne. Moechte dennnoch nicht auf Urlaub im Ausland verzichten. Und mache dann Weltreisen im Zug. Dieses mal geht es erneut in das wunderschoene Barcelona. Auf Tantenbesuch. Das ist sehr praktisch, denn sie hat nicht nur eine Penthouse-Wohnung, sondern kocht auch noch hervorragend und moechte sich dabei nicht helfen lassen. ;-)

Anbei meine gestrige Reise in Bildern:

Bewoelkte Vormittagssonne gegen 8:00 Uhr in der Naehe von Freiburg.

Basel. Mit Werbung fuer schweizer Kaese.

Mueder Mitreisender vor schweizer Wiese.

Der kleine, schicke Berner Bahnhof.

Langer See bei Lausanne.

Der Talgo von Montpellier nach Barcelona.

Haus bei Peripignan.

Und zuletzt ein kleines Video, das auf ungefaehr der gleichen Strecke gemacht wurde.

Das war’s fuer heute. To be continued…

Werbeanzeigen

2 Kommentare

  1. Liebe Marie Jacqueline,

    während ich Deine Zeilen lese und diese Zeilen schreibe, fliege ich mit dem Zug. LH6804 mit 300km/h. Einige Leute sagen ja, man verlöre mit dem Flugzeug das Gefühl für die Distanz, aber das ist hier ist auch nicht anders. Und eigentlich ist es doch immer wie im Fahrstuhl, einsteigen, in der Reiserealität an der äußeren vorbei rauschen und nach einer gewissen Zeit in einer neue Welt landen – und das fängt unabhängig der Geschwindigkeit bereits an, wenn man mit iPod durch die Stadt joggt … man lebt parallel zur vorbeifliegenden Welt …

    So, jetzt muss ich auch schon wieder raus … back to reality.

    丁昱


  2. Das Gefühl kenne ich. In Berlin ging es mir immer so. Rein in die U-Bahn, raus aus der U-Bahn und keine Ahnung was dazwischen ist. Deshalb mag ich eigentlich den Zug ganz gerne. Der ist quasi wie ein gläserner Fahrstuhl: Man sieht wo man lang fährt, auch wenn es nur flüchtig ist. Schön finde ich wenn man bemerken kann, wie sich im Laufe der Reise die Vegetation ändert. Erst deutscher Wald, Weinberge und Städtchen und dann langsam mediterrane Büsche, Felsen und *natürlich* auch Städtchen. ;-)



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: