h1

Rundgang

24. Oktober 2008

Gestern war ein aufregender Tag. Klein MJF durfte unter Anleitung durch ein Krankenhaus wandeln und die Stellen sehen, die man normalerweise nicht zu sehen bekommt. So war sie zum ersten Mal in einem OP und im dazugehörigen Aufwachsaal mit Fernseher. Der OP war nicht grün, aber die Klamotten, die wir anziehen durften, samt Häubchen. Danach ging es weiter auf den Hubschrauberlandeplatz, wo man einen tollen Ausblick über die Stadt hat. So ein Hubschrauber ist ganz schön groß und die Leute, die ihn fliegen haben ganz viel rot an. Die nächste Station war dann die Sterilisation, wo alles sauber gemacht und verpackt wird. Highlight war die Unterhose eines Patienten in einem Bett auf der unreinen Seite. Naja… Ganz schön viel Aufwand wird da betrieben um die Bakterien abzutöten. Sogar wir mussten uns so Plastikzeug um die Schuhe wickeln bevor wir auf die reine Seite gingen. Vorletzte Station war dann die unterirdische Anlage, mit der alles transportiert wird (Science Fiction total) und letzte Station die Küche, deren „Nudeltopf“ so groß ist, wie meine Badewanne.

Insgesamt merkt man, dass da viele Leute mit Herz und Seele ihre Arbeit machen. Und zwischen diesem Rundgang, zwei Staffeln von Dr. House und schon 5x Blutabnehmen in diesem Jahr ohne in Ohnmacht zu fallen, verliere ich so langsam die Angst davor, mal richtig krank zu werden. Auch wenn ich es mir natürlich nicht wünsche, aber wenn es mal so sein sollte… es gibt echt gute Leute da.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: