h1

Hallo Foto

9. Januar 2009

Dieser Mann wohnt in meinem Haus. Aber ich war vorher da. ;-)

Wenn ich es recht bedenke: Im letzten halben Jahr sagt die Fotografie mir ständig Hallo. Erst dieses unglaublich überraschende Foto von diesem Studenten. Kurz danach das Fotoshooting mit meiner ältesten Freundin im Englischen Garten. Dann in die Female Trouble-Ausstellung. Dann schwierige Recherchen nach Fotos von nackten, gefesselten, mit Gemüse in Körperöffnungen verzierte Frauen im MMK Frankfurt (von Nobuyoshi Araki, von dem ich kürzlich las, dass er sich beim Sex langweilt, der Arme). Dann Architekturfotografie im Centre Pompidou in Paris. Dann lerne ich einen Szene-Fotografen in Wien kennen, der sich abgefahrene Kameras für einen Abend leiht. Dann die grandiose Weltstars der Fotografie– und die Paolo Pellegrin „As I was dying“-Ausstellungen.

Und jetzt wohnt dieser Mann noch unter mir. Was cool ist. Ich hoffe inständig, dass er meine Klavierexzesse und gelegentlich aufgerotzte Musik verkraftet. Es wäre schade, wenn er wieder ausziehen würde.

Advertisements

One comment

  1. Gestern Abend habe ich ihn kennen gelernt, sehr nett. Der Postbote hatte ein Päckchen für mich bei ihm abgegeben.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: