h1

Promotionsthema

15. Januar 2009

Liebe Leute,

ich bin vielleicht die letzte Person in Deutschland, die davon erfahren hat. Aber ich dachte immer es sei eine „urban legend“. (Was ist eigentlich ein schöner deutscher Begriff dafür?) Heute konnte ich jedenfalls verifizieren, dass es sie wirklich gibt. Die Rede ist von dieser Dissertation:

Titel: Penisverletzungen bei Masturbation mit Staubsaugern
Verfasser: Alschibaja, Theimuras Michael
Erschienen: 1978
Umfang: 66 S. : Ill.
Hochschulschrift: München, Techn. Univ., Diss., 1978

Und nicht nur das. Es gibt ernsthaft einen Wikipedia-Artikel dazu.

Wenn das so ist, überlege ich doch nochmal, ob ich einen Doktor machen soll. Die Entscheidung für das endgültige Thema ist noch nicht gefallen, ich schwanke derzeit zwischen:

  • Oberflächliche Verätzungen der Eichel durch Kontakt mit Long-Lasting-Lipsticks und ihre neuen Behandlungsmöglichkeiten durch den Einsatz des kurzwelligen Ruby-Lasers
  • Placebokontrollierte doppelblinde klinische Studie zur Verhinderung von Penisinfektionen unter Verwendung von Kondomen: Evidenzbasierte Analysen mit Jugendlichen aus drei baden-württembergischen Städten
  • Die Wahl der Unterhosenart und ihre tragende Rolle für den Verlauf der Fertilitätsrate: Eine Langzeit-Untersuchung an 20 deutschen und lateinamerikanischen Patienten männlichen Geschlechts

Eine gute Nacht ohne feuche Träume wünscht

Dr. cand. med. Marie Jacqueline Frapeur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: