h1

Undankbar?

29. Juli 2009

Gestern bin ich wie jeden Morgen zur Arbeit gegangen, denke an nichts Bestimmtes und dann begegne ich einem kleinen Mädchen, etwa 2 Jahre alt, dessen Kopf komplett verbrannt ist. Narben ohne Ende. Sie hat mich mit ihren großen Augen angeschaut und es ist mir durch Mark und Bein gefahren.

Dieses Erlebnis hat mich sehr traurig gemacht. Und ich schäme mich dann immer, wenn ich an meine „Probleme“ denke und dass diese im Vergleich lächerlich sind. Ich weiß, es wird immer Menschen geben denen es besser oder schlechter geht als mir, aber trotzdem: Vielleicht bin ich manchmal zu undankbar.

Ich hoffe, dass dieses Mädchen den Mut hat zu leben. Mit den Blicken zurecht zu kommen und ihre eigene Würde nicht anzuzweifeln. Und nicht zu verzweifeln. Und wirklich zu glauben, dass die Oberfläche nicht alles ist. Das ist in unserer Gesellschaft eine tägliche Herausforderung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: