h1

Mein Mai

2. Juni 2010

Der Mai war ein Monat geprägt von höheren und tieferen Lagen. Sowohl körperlich, emotional, beruflich als auch wettertechnisch betrachtet. Nebenher habe ich mich abgelenkt, unterhalten, gebildet, getroffen, zerworfen. Außerdem bin ich zum Zahnarzt gegangen und habe mich wieder einmal über die Inhaltslosigkeit des Focus gewundert. Eigentlich business as usual.

Mein Kulturmai:

* Kino: Sin nombre

* Musik: Sophia

* Theater: TIG 7 – Here and now (u.a. mit Action Hero aus Bristol)

* Ausstellung: Kirchner und Tatjana Doll (Hack Museum, Ludwigshafen)

* Medienkunst: Lux Vocat – Durch die Nacht zum Licht (ZKM, Karlsruhe)

* Ballett: Frida Kahlo, Nationaltheater Mannheim

* Film: Nichts als Gespenster

* Musik: Talking to turtles, cafga, Mannheim

* B. Schlinks Vortrag: Über Vergangenheit schreiben, Heidelberg

* Tanzen: Shantel, halle02, Heidelberg

Und was ich dazu gehört habe – neben tausendmal Sophia – findet ihr auf meinem Mixtape.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: