h1

Sagt „Jaar“ zum Leben

17. Mai 2011

… lautet der Kommentar eines YouTube-Nutzers. Und wirklich, so ist es.  Ich weiß, seit Wochen nerve ich alle möglichen Leute schon mit NJ. Aber ich bin einfach so begeistert/berührt von seiner Musik.

its kinda like a mix tape you would make for a really, really, really weird girl ….who you are attracted to.  I wasn’t sure what to expect.  But I heard the title track, and it completely blew my mind.  It was refreshing…. interesting…. captivating, well produced, and had a serious pulse.  I dug further, finding myself at his SoundCloud page for hours and hours in the afternoon enthralled with his music.“ (Zitat von Give me Electro)

Dito. Seit Wochen ist die Seite in einem Tab geöffnet, die CD läuft regelmäßig beim Zubettgehen, auch hier im Blog gibt´s immer wieder Schnipsel von ihm. Denn der Raum ist nur Lärm, wenn du sehen kannst. Und dann auch noch so ein grandioses Interview. Hallo? Der Typ ist 21. Wie kann man da bitteschön so reif sein? Warum gibt es solche Typen nicht auch hier? Warum haben mir meine Eltern eigentlich nicht Keith Jarret und Erik Satie vorgespielt?

Ein Grund um von Madrid aus zum Sonar zu fahren und dann weiter nach Alicante. Zumindest überlegen sollte ich mir das.

Notiz an mich selbst: Später nochmal darüber nachdenken, ein Dreieck durch Spanien zu fahren.

25.05.2011: Darüber nachgedacht und verworfen. Weniger ist mehr. Charakter entsteht durch den freien Verzicht auf Möglichkeiten. ;-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: