h1

Lesen

29. September 2011

Notiz an mich selbst, lesen!

PS: Außerdem, ich weiß nicht ob ich diese Göre gut finde und mir ist es egal ob das amerikanische Feuilleton ausgiebig diskutiert, ob man sie gut finden kann oder nicht. Die reine Musik jedenfalls geht mir nicht mehr aus dem Kopf, nachdem sie kürzlich persönlich und face-to-face!!! — heutzutage auch nicht mehr die gängige Praxis — an mich herangetragen wurde. Der Text ist Schrott, bis auf:

I heard that you like the bad girls
Honey, is that true?
It’s better than I ever even knew

<update 06.10.11>Obiges gelesen und geschmunzelt</update>:

  • „das Hafenviertel Jungbusch, wo man über großzügigere Räume verfügt und vom großstädtischen Flair einer ruinösen Getreidemühle profitiert“
Advertisements

2 Kommentare

  1. Miriam Meckel, „NEXT. Erinnerungen an eine Zukunft ohne uns“, Rowohlt Verlag (ISBN 978-3-498-04523-4)

    Peter Bieri, „Wie wollen wir leben?“, 2011 Residenz Verlag, ISBN: 9783701715633

    Peter Bieri, „Das Handwerk der Freiheit. Über die Entdeckung des eigenen Willens“, 2001 Hanser Verlag, ISBN: 978-3-446-20070-8

    °~°
    marion


  2. Merci, Marion. Ich hoffe, ich komme einmal dazu. :-)



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: