h1

Intellektuell und Chic!

16. Oktober 2011

Frankfurt this weekend. Buchmesse. Sehr interessante (und tief befriedigende) Podiumsdiskussionen mit den Intellektuellen: Hamed Abdel-Samad, Eva Illouz (absolut spannende Frau), Shi Ming (über den es keinen Wikipedia-Artikel gibt), Breyten Breytenbach, Louis-Philippe Dalembert, Rawi Hage.

„Es ist die Ironie der neuen Medien, dass wir für unsere vermeintlichen Einzigartigkeiten sensibilisert werden, auf der Frage, wer wir eigentlich sind, und gleichzeitig bringt uns die Technik in einen Wettbewerb mit einer Unzahl Namenloser, die uns vor anderen schwer macht, uns auszumachen.“ (Wikipedia über die Theorien von Eva Illouz)

„Sein Werk ist geprägt vom Vagabundieren (ein Begriff, den er dem des Umherirrens vorzieht), geprägt von einer ständigen Spannung zwischen zwei Zeiten (der Kindheit, aus der heraus er die Welt betrachtet, und des Erwachsenenalters) und zwischen zwei, wenn nicht mehreren Orten.“ (Wikipedia über Louis-Philippe Dalembert)

Habibi (aka. „The Bible“) von Craig Thompson signieren lassen. Schöner Mann, dessen Feinfühligkeit beim Comiczeichnen sich in seiner Person widerspiegelt, schmacht. Aber Avancen zu machen ist an dieser Stelle absolut undenkbar. Zu meiner Profession sagte er: „Bless the <Profession hier>“. :-)))

Und dann auf dem Flohmarkt am Mainufer diese Platte von 1979 gekauft – yeah! – und ein wenig Musikgeschichte nachvollzogen. Da kommt einem doch Einiges bekannt vor… Chic! :-)

Risqué = Side One

 

Risqué = Side Two

Can´t stand to love you – kein Video gefunden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: