h1

Familiengrüße, muito legal

30. November 2011

hören sich derzeit ungefähr so an:

„Ansonsten habe ich Ivone jetzt eine E-mail geschickt und von dir erzählt (wg. Seu Walter und ihrem Sohn Stefan in Sao Paulo). Du erhälst die E-mail im cc. Übrigens musst du mir mal gescheite Bilder von dir schicken, wo du kein Dreck im Gesicht hast oder wie tot am Mannheimer Hafen liegst. Schick mir doch bitte einfach schöne Bilder von dir, wo du freundlich reinschaust. :-)“

Wo rein soll ich denn schauen? Höchsten rausschauen, aus der Wäsche. Oder ist das schon Wienerisch?

Und im CC dann: „A minha irma vai viajar para o Rio finais de Janeiro. Ela quer viajar tres meses como mochileira por America do Sul. Ela vai ficar os primeiros dias na casa da minha amiga em Sao Goncalo (o nome dela é Rosana, lembra?). Entao eu queria perguntar, se voce poderia perguntar ao Seu Walter se ele poderia ir buscar a minha irma no aeroporto e levar ela para Sao Goncalo. Isso seria muito legal. Eu lhe envio uma foto da minha irma (ohne Tod und ohne Dreck! Anm. d. Red.), para que voce possa fazer uma ideia dela. A minha irma é uma pessoa muito amavel e aberta e de facil trato (na geht so, manchmal ein wenig dreckig, aber bisher nicht tödlich). Ela nao fala Portugues, mas Alemao, Espanhol e Ingles.“

Kinder, das war Portugiesisch. The sexiest language ever. Uma língua muito legal.

Advertisements

One comment

  1. *gscheit dreinschaun*
    ist wienerisch



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: