h1

Tranquille / Schauspiel / sent from my

15. Dezember 2011

Die deutschen Tugenden sind Filmkulissen. Es ist alles unecht. Nur Pappe.

Ich habe die Nase gestrichen voll von der Pseudo-Spießbürgerlichkeit, den Pseudo-Konservativen, den Pseudo-Werten. Am Ende mauscheln sie doch alle vor sich hin, schlafen sich hoch, nehmen Drogen statt Lebensmitteln zu sich und finden sich dabei sau geil und normal. Jeder ist nur an seinem eigenen Wohlergehen und evtl. noch an dem der unmittelbaren Familie und des Freundeskreises interessiert.

Leistung zählt nicht. Auf Pünktlichkeit wird geschissen. Verbindlichkeit ist Geschichte.

In dem Moment, wo ihnen ein Gedanke kommt, fangen Sie an aktionistisch zu agieren. Keiner denkt mehr, keiner reflektiert und bevorzugt werden die kurzfristigen Lösungen, die einen selbst gut aussehen lassen. Ob das langfristig gut ist, interessiert keine Sau. Ob es Auswirkungen hat, die mich nicht unmittelbar betreffen interessiert auch keine Sau.

Deutschland, Europa und die ganze westliche Welt ist eine falsche Gesellschaft. Ein Schauspiel. Nichts ist echt. Alles ist Farce. Am liebsten vergammeln sie in ihren teuren Wohnungen, fressen Mist und gucken sich Mist auf dem Großbildflachdingsbums an. Der Inhalt muss mit Größe kompensiert werden. Oder gerne kompensiert man Inhalt auch durch Reaktionsgeschwindigkeit. Unüberlegte Scheiße. Sent from my iphone. Da war der Finger mal wieder schneller als das Gehirn…

Ich muss hier sowas von weg…

Zum Beispiel hierhin:

Eigentlich ist das Ziel Gelassenheit. Scheint leider noch nicht ganz zu klappen. ;-)

Werbeanzeigen

4 Kommentare

  1. probiere mal mit dem anderen Fuß aufzustehen …


  2. Huhu,
    hmmm viele Deiner Posts machen mich (positiv) nachdenklich – aber der hier auch ein wenig traurig – klar gibt es das was Du beschreibst, und klar führt keiner nur das perfekte reflektierte Leben.. jeder hat Fehler. Aber: Nicht alles ist Farce, nicht immer, nicht überall, oder?


  3. Nein, sicherlich ist nicht alles Farce. Es gibt sie, die Guten. :-)

    Aber was mir momentan im Alltag so begegnet (und es ist leider nicht nur manchmal, sondern nimmt regelmäßige Züge an), ist enttäuschend. Das hat nichts damit zu tun, dass ich schlecht drauf war (und einen falschen Fuß habe ich auch nicht, sondern nur zwei echte), sondern es ist das zunehmend unprofessionelle, unreflektierte, egoistische Verhalten der Menschen. Interessant ist (und ich wundere mich ernsthaft darüber), wie diese Menschen überhaupt überleben, leben und scheinbar auch noch erfolgreich sind. (Wobei… hintendran versteckt sich dann doch oft mehr Unglück und Ratlosigkeit als gedacht). Eine Gesellschaft, die so etwas mitträgt, in der solche Menschen erfolgreich sind, die passt mir nicht. Da habe ich manchmal schon Lust zu sagen: He, du, ganz ehrlich, was du machst ist einfach nur egoistische, unreflektierte Scheiße. Nur, diese (verbale) Gewalt, diese Verletzung, hilft nicht. Ich weiß. Ich bin eben ein ernster Mensch und wenn ich etwas sage, dann meine ich das auch, dann kann man sich auch darauf verlassen und ich stehe dazu. Mich wundert die Charakterlosigkeit vieler Mitmenschen. Manche drehen sich wie Fähnchen im Wind.

    Gestern sagte meine Yogalehrerin einen schönen (versöhnlichen und fast wie genau auf mich und meine Stimmung bezogenen) Satz, nämlich sowas wie: Versuche den Menschen zu sehen, der sich hinter diesen Verhaltensweisen und Äußerungen verbirgt. Mit seinen Ängsten, Befürchtungen und Unsicherheiten.

    Niemand ist ernsthaft böse, ich weiß, sondern es ist eine Strategie, die man erlernt hat, um mit der Welt umzugehen. Eine schlechte Strategie, eine die den Umgang mit Anderen nicht berücksichtigt und die andere Menschen veletzt, aber eben eine Strategie. Schade, dass man ihnen nicht etwas anderes beigebracht hat.


  4. Liebe Marie,

    oh ja, das verstehe ich schon – ich hoffe nur (und fühle mich durch Deinen Kommentar und auch Deine sonstigen Posts bestärkt) dass das positive auch da ist, gesehen und genossen wird, und dann darf man (Du, ich) sich mal richtig kräftig über den ganzen Mist ärgern, tu ich ja auch! Manchmal gibt es sogar(!) bei mir Tage, da würde ich gerne laut „DEPPEN!“ schreiend rumrennen! Und das wo ich doch eher ein friedliches Gemüt habe ;) Und was Du beschreibst sehe ich alles leider auch…



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: